Don’t trust the border

Tanz | 17. bis 21. Januar 2018 | Kampnagel

Die Wahlhamburgerin Jessica Nupen hat es sich zum Auftrag gemacht, lokale Themen und ästhetische Prinzipien ihrer neuen Heimat Hamburg mit denen ihrer alten Heimat Johannesburg zu verbinden. Inspiriert von den Arbeitsmethoden Pina Bauschs stöbert Jessica Nupen in ihrem neuen Stück »Don’t trust the border« im Graubereich zwischen Real- und Fake-News, Träumen und Ängsten, Zweifeln und Paranoia. Ihre eigene Arbeit sieht die junge Choreografin vielmehr als Tanztheater denn als puren Tanz. Zu elektronischer Musik mit afrikanischen Beats steigert sich das Tempo des Stücks wie der Herzschlag beim Adrenalinkick. 

 

Termine: Mittwoch, 17. Januar bis Sonntag, 21. Januar, jeweils 20.00 Uhr

Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

www.kampnagel.de

Förderprojekt