Vermächtnis Rita-Tanck-Glaser

Vermächtnis aus dem Jahr 2000 zur Vergabe des Rita-Tanck-Glaser-Schauspielpreises für hervorragende darstellerische Leistungen vor allem auf Hamburger Bühnen.

Aus den Mitteln des Rita-Tanck-Glaser-Vermächtnisses wird in zweijährlichem Turnus der mit 10.000,- Euro dotierte »Rita-Tanck-Glaser-Schauspielpreis« vergeben. Die 1999 verstorbene Oberstudienrätin Rita Tanck-Glaser, die während ihres Studiums selbst die Bühneneignungsprüfung ablegte, stiftete diesen Preis bereits im Jahr 1996, um ihrer lebenslangen Liebe zum Theater und zur Schauspielkunst Ausdruck zu verleihen.

 

Rita-Tanck-Glaser-Schauspielpreis